Wozu ein langes Kabel ziehen, wenn man heute schon direkt auf den eigenen Drucker im WLAN drucken kann?

Mehrere Computer und ein Drucker

Die Technik macht es möglich. Früher war es undenkbar, dass mehrere PCs auf einen Drucker zugreifen. Wenn doch, dann musste jeder PC mit diesem Drucker verbunden sein – ein Druckvorgang ohne Kabelsalat war undenkbar.
Heute hat der Wlan Drucker schon fast überall den normalen Drucker ersetzt. Alternativ kann aber zum Beispiel auch eine Fritzbox genutzt werden um einen normalen USB Drucker mittels mehrerer Geräte zu bedienen. Vorteilhaft an der Variante mit der Fritzbox ist die Tatsache, dass ein günstiger Standarddrucker gekauft werden kann, der einen USB Anschluss hat – bei den meisten Druckern heute ist der USB Anschluss auch gar nicht mehr ungewöhnlich, so dass kostengünstige Modelle zu erwerben sind – sparen steht überall ganz oben.

Der Drucker wird an der Fritzbox angeschlossen und alle PCs auf den die Druckersoftware installiert wurde, können über diese Fritzbox den Drucker bedienen. Nicht alle Fritzboxen ermöglichen diese Nutzungsmöglichkeit – im Zweifelsfalle ist es nicht verkehrt einfach mal in die Bedienungsanleitung zu schauen, welche Möglichkeiten es gibt.
Da ein Router – sprich eine Fritzbox – in vielen Haushalten eh Standard ist, ist diese Variante kostengünstiger als einen echten Wlan Drucker zu kaufen – praktisch sind beide Optionen gleichermaßen, ohne viel Kabelei können Laptop und PC ein und den selben Router benutzen.


Mehrere Computer und ein Drucker